Hundeausstellungen des HSZ e.V.

Eine Hundeausstellung ist eine Veranstaltung eines Zuchtverbands für Rassehunde zur Darstellung seines Zuchterfolges. Auf unseren Hundeausstellungen werden Hunde verschiedener Rassen präsentiert.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Zuchtschauen der verschiedenen Rassen, die anhand ihres jeweiligen Rassestandards gerichtet werden. 

Seit vielen Jahren sind in unserem Verein auch Mehrrassehunde (ugsp. Mischling) vertreten und sehr willkommen.
Hier wird das ganze Erscheinungsbild des Hundes beurteilt, Charakterstärke, Gangwerk, Zähne u.s.w., ohne auf einen Rassestandard zurückgreifen zu müssen.

Unsere nächste Ausstellung :

29.09.2019 im Rahmen der Hundeolympiade

Olympia-Sieger 2019

in 31863 Coppenbrügge – Mittelmühle 2

Gerichtet werden alle Hunde, egal ob Rassehund oder Mischling.

Rassehunde mit Ahnenpässen können nationale und internationale Anwartschaften erringen, sowie zuchttauglich geschrieben werden (unter Vorlage von rassenotwendigen Untersuchungen). Bitte bei der Anmeldung angeben.

Rassehunde ohne Ahnenpass können ggf. Registerahnenpässe beantragen oder ein Championat für den UCI-IHU „Bronzenen Knochen“ (oder Silber bzw. Gold) erringen.

Mischlinge werden gesondert gerichtet und können ebenfalls von einem unabhängigen Richter gerichtet werden sowie ein Championat über den UCI-IHU „Bronzenen Knochen“ (oder Silber bzw. Gold) erringen.

Hier gibt es weitere Informationen für Erstaussteller.

Für das leibliche Wohl wird, zu vernünftigen Preisen, durch die Vereinsmitglieder gesorgt.

Bitte bringen Sie sich evtl. Sitzgelegenheiten und einen Sonnen- bzw. Regenschutz mit! Auch für einen Pavillon ist reichlich Platz. Wir haben aber auch ein wetterschützendes Zelt, das Ihnen zur Verfügung steht. Die Schau ist geschützt durch die UCI-IHU e.V.

Gebühren:  30 Euro

Klasseneinteilung

Hier geht es zur Anmeldung

AGB's und Ausstellungsordnung

Allgemeine Infos zu den Ausstellungen:

  • Gerichtet werden alle Hunde, egal ob Rassehund oder Mischling
  • Rassehunde mit Ahnenpässen können nationale und internationale Anwartschaften erringen, sowie zuchttauglich geschrieben werden (unter Vorlage von rassenotwendigen Untersuchungen)
  • Rassehunde ohne Papiere können ggf. Registerahnenpässe beantragen oder ein Championat für den UCI-IHU „Bronzenen Knochen“ (oder silber, gold) erringen.
  • Mischlinge werden gesondert gerichtet und können ebenfalls von 2 unabhängigen Richtern (2 Titel) gerichtet werden sowie ein Championat über den UCI-IHU „Bronzenen Knochen“ (oder silber, gold) erringen.
  • Was ist der Unterschied zwischen 1 und 2 Titel?
    1= 1 Richterbeurteilung, 1 Anwartschaft, 1 Urkunde, 1 Pokal
    2= 2 unabhängige Richterbeurteilungen, 2 Anwartschaften, 2 Urkunden, 1 Pokal + 1 Medaille
  • Die Ausstellung wird um 10 Uhr eröffnet - Ende ca. 16.30 Uhr


Weitere Informationen für Erstaussteller

  • Klasseneinteilung und Preise bitte beachten!
  • Für das leibliche Wohl wird zu humanen Preisen, durch die Vereinsmitglieder gesorgt.
  • Bitte bringen Sie sich evtl. Sitzgelegenheiten und einen Sonnen- bzw. Regenschutz mit!! Auch für einen Pavillon ist reichlich Platz. Ein wetterschützendes Zelt steht zur Verfügung (Platz begrenzt).

 

 

Tipps für Erstaussteller

Sie waren noch nie auf einer Hundeausstellung und sind dementsprechend ratlos?
Keine Bange! Ausstellen ist im Prinzip ganz einfach und es macht auch noch viel Spaß.

Das MUSS:

Ihr Hund sollte gesund, korrekt genährt, geimpft und gepflegt zur Ausstellung erscheinen.
(Selbstverständlich aber nicht nur zur Ausstellung sondern immer!)

Trächtige Hündinnen müssen Zuhause bleiben! Ist eine Hündin in der Hitze, muss sie erst einmal im Auto bleiben und bei der Ausstellungsleitung gesondert angemeldet werden.

Denken Sie daran, folgende Dinge für Ihren Hund mitzunehmen:
- Wasser
- Trinknapf
- Decke
- Leine
- eventuell ein paar Leckerli 
- Ahnentafel (bei Rassehunden)
- Impfpass

Packen Sie bitte auch eine große Portion Geduld ein. Hektik überträgt sich auf Ihren Hund und schüchtert ihn eventuell ein.

Die Richter lassen sich für alle Hunde Zeit, um eine gerechte Beurteilung zu schreiben

Was muss Ihr Hund können?

Die Kontrolle des Gebisses und bei Rüden der Hoden, muss dem Richter möglich sein.
Dabei sollte es selbstverständlich sein, dass der Richter nicht gebissen wird.

Achten Sie darauf, dass der Hund für den Richter immer gut zu erkennen ist.

Schön wäre es, wenn der Hund sich nicht andauernd hinsetzt oder den Rücken zum Richter kehrt.

Wenn Sie das Gangwerk ihrer Hundes durch auf und ablaufen im Ring präsentieren, vermeiden sie ein Springen des Hundes.

Ihre Anmeldung

Bitte melden Sie ihren Hund rechtzeitig! Nur so können wir eine Teilnahme garantieren.
Nachmeldungen werden am Ausstellungstag nur begrenzt entgegengenommen und werden mit einem Aufschlag von 5,00 Euro berechnet,

Damit Ihr Hund im Ausstellungskatalog erscheint muss er rechtzeitig angemeldet sein.

In welcher Klasse melde ich meinen Hund?

Bitte lesen Sie dazu unsere Klasseneinteilungen auf der Ausstellungsseite!

Wann bezahle ich die Ausstellungsgebühr?

Mit der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung, sowie die Bankverbindung des Vereins. 

Eine Bezahlung am Ausstellungstag ist möglich, diese wird jedoch mit einer Nachmeldegebühr von 5,- berechnet.
Die Anmeldung zur Ausstellung verpflichtet zur Zahlung

Wann ist mein Hund an der Reihe?

Ihr Hund kann der erste oder der letzte Hund sein der von unseren Richtern gerichtet wird!
Ihre Nummer wird aufgerufen! Die Nummer erhalten Sie mit ihrer Ausstellungsmappe.

Sollten Sie zum Zeitpunkt ihres Aufrufes nicht vor Ort sein (mit dem Hund Gassi-gehen), und ihre Mappe wurde an der Kasse abgeholt, werden Sie zu einen späteren Zeitpunkt noch einmal aufgerufen.

Vorsichtshalber werden zum Ende der Ausstellung noch einmal alle Hunde in den Ring gebeten die noch nicht gerichtet wurden.

Ehrenringe – was ist das?

Sollte ihr Hund in der
Baby oder Jüngstenklasse ein VV = Vielversprechend
Jugendklasse: SG1 (Sehr gut 1)
ab Offene Klasse ein V1 (Vorzüglich 1)
oder in der Sonderschau 28 oder mehr Punkte bekommen haben
können Sie am Ehrenring teilnehmen!

Diese werden nach Geschlecht getrennt.

In diesem Ring werden noch einmal die schönsten 3 Hunde platziert.
Die Ehrenringe werden ausgetragen wenn der letzte Hunde gerichtet wurde. Sollte es einen rassespezifischen Ehrenring geben, so kann dieser auch während der Veranstaltung aufgerufen werden. Wir weisen rechtzeitig darauf hin.

Impfpass

Der Impfpass muss auf den Namen Ihres Hundes lauten, Ihre Adresse enthalten und die geforderten Impfungen mit Stempel des Tierarztes nachweisen. Vorgeschrieben ist die Tollwutschutzimpfung, SHLP (Staupe, Hepatitis, Leptospirose und Parvovirose) wird dringend empfohlen.

Änderung der Impfregelung:

Wie Sie sicher schon erfahren haben, sind einige Tollwut-Impfstoffe auf dem Markt, deren Schutz länger als ein Jahr hält. Wichtig ist bei diesen Impfstoffen, dass Ihr Tierarzt das korrekte Datum der Gültigkeit im Impfpass vermerkt hat. Kurz: Einlass ohne Probleme mit vom Tierarzt eingetragenem gültigen Impfschutz.

Zu guter Letzt:

Vergessen Sie vor lauter Aufregung Ihren Hund nicht. 

Sie haben noch Fragen?
info@hundeverein-niedersachsen.de oder 05156 / 78 50 14